Home | Kontakt | AGB | Impressum    
SERVICES.

DFG fördert Roboterzelle an der BTU mit 400.000 Euro

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Pressemitteilung, 25.10.2012

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) genehmigte jüngst den Großgeräteantrag „Ressourceneffiziente Produktionszelle mit Leichtbaurobotern“ des Lehrstuhls Automatisierungstechnik unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Berger.

Produktionssysteme der Zukunft müssen vielfältigen Herausforderungen begegnen: Hohe Präzision und schnelle Umrüstbarkeit sind unabdingbar, aber auch ein verbessertes Verhältnis von Energieaufwand zu Produktivität spielt dabei eine große Rolle. Gleichzeitig rückt die Mensch-Maschine-Kooperation mehr als bisher in den Vordergrund. Innovative Umrüstverfahren und neuartige Verfahren zur Benutzerführung erfordern ein noch engeres Zusammenwirken von Mensch und Roboter als bisher bekannt.

[Vollständige Pressemitteilung]



Neueste Erkenntnisse zur Robotik-Logistik: Intuitive Roboterprogrammierung als Wegbereiter

BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik - Pressemitteilung, 16.10.2012

Pünktlich zum Deutschen Logistik-Kongress vom 17. bis 19. Oktober 2012 in Berlin: Bremer Logistikforscher legen neue Marktstudie "RoboScan’12" vor / Erkenntnisse zu Handlungs- und Investitionsbedarfen in der Logistikbranche mit dem Fokusthema "Intuitive Roboterprogrammierung"

Die global verteilte Produktion bedarf einer effizienten Logistik. Daher setzen Logistikunternehmen zunehmend auf den Einsatz von Robotern. Flexibel sollen sie sein, leicht zu integrieren und zu handhaben. Aber genau das suchen sie am Markt zumeist vergeblich. So belegt es die neue Marktstudie "RoboScan’12" des Bremer Instituts für Produktion und Logistik (BIBA) an der Universität Bremen. Die Studie wurde gemeinsam mit ISEIC Pfeffermann Consulting erstellt, von der Kieserling Stiftung unterstützt und dem Medienpartner "Logistik für Unternehmen" (SpringerVDI-Verlag) begleitet. Zum 29. Deutschen Logistik-Kongress vom 17. bis 19. Oktober wird die Studie nun in Berlin veröffentlicht. Mit der aktuellen Studie setzt das BIBA seine 2007 begonnene und 2010 fortgeführte Reihe zur Untersuchung von Trends und Potenzialen in der Robotik-Logistik fort. 

[Vollständige Pressemitteilung]
[Vollständige Pressemitteilung als PDF]



„Wally“ hebt ab: Jacobs-Tiefseeroboter wird von Helmholtz-Allianz ROBEX weiterentwickelt

Jacobs University Bremen - Pressemitteilung, 16.10.2012

Anfang Oktober ging die von der Helmholtz-Gemeinschaft mit 30 Mio. Euro für fünf Jahre geförderte Forschungsallianz „Robotische Erkundung unter Extrembedingungen“ (ROBEX) an den Start, die in Deutschland erstmals Erfahrungen aus der Monderkundung und der Tiefseeforschung zusammenbringt. Ein ROBEX-Projekt ist die Weiterentwicklung des Tiefseeroboters „Wally“ der Jacobs University durch neue Antriebs- und intelligente Steuerungstechnologie.

Bislang rollt Wally mit Raupenantrieb über den Meeresgrund und liefert von dort Daten und Videos. Gelenkt wird er von Forschern via Internet-Verbindung. Bald soll Wally schwebend Hindernisse überwinden und sich autonom ohne externe Steuerung bewegen.

[Vollständige Pressemitteilung]



Grenzenlose Begeisterung für Roboter

Hochschule Osnabrück - Pressemitteilung, 12.10.2012

Auf dem Gebiet der Robotik arbeiten die Hochschule und die Universität Osnabrück eng zusammen. Jetzt hat ein gemeinsames Team beider Osnabrücker Hochschulen einen Sonderpreis beim internationalen Wettbewerb »SICK Robot Day« erhalten.  Alle zwei Jahre lobt der renommierte Hersteller von Sensoren, die SICK AG aus dem baden-württembergischen Waldkirch, einen Wettbewerb aus. Im Internet veröffentlicht das Unternehmen dabei eine knifflige Aufgabe für autonome Roboter.

[Vollständige Pressemitteilung]



Institut für Nachhaltigkeit in Verkehr und Logistik (INVL) untersucht Imageproblem des Lkw-Verkehrs

Hochschule Heilbronn - Pressemitteilung, 11.10.2012

Das Heilbronner Institut für Nachhaltigkeit in Verkehr und Logistik (INVL) führte unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Lohre eine Studie zur Zukunft des Lkw-Verkehrs in Deutschland durch. Die „ZF Zukunftsstudie FERNFAHRER. Der Mensch in Transport und Logistik“ initiierten die ZF Friedrichshafen und das Magazin FERNFAHRER.

[Vollständige Pressemitteilung]



Steirische Weltinnovationsführerschaft: TU Graz leitet RFID Qualifizierungsnetzwerk

Technische Universität Graz - Pressemitteilung, 09.10.2012

Die Hälfte aller weltweit entwickelten RFID-Chips ist steirischen Ursprungs: Damit ist die Steiermark Weltinnovationsführer in dem zukunftsträchtigen Stärkefeld der berührungslosen Identifikations- und Sicherheitstechnik. Um diesen Wettbewerbsvorsprung zu sichern, Kompetenzen auszubauen und den „RFID Hot Spot Steiermark“ zu stärken, hat die TU Graz mit Oktober 2012 auf Anregung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG und mit zahlreichen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft ein Qualifizierungsnetzwerk ins Leben gerufen. Durch maßgeschneiderte Kurse soll eine zielgerichtete Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter und Spezialisten im Bereich RFID entstehen.

[Vollständige Pressemitteilung]



Intelligente Logistikräume für mehr Sicherheit

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF - Pressemitteilung, 05.10.2012

Sicherheit ist eines der Schlüsselthemen für Logistikunternehmen. Intelligente Identifikations- und Ortungssysteme sind ein Mittel, um Logistikprozesse sicherer und auch effizienter zu machen. Am Fraunhofer IFF in Magdeburg wird an neuen Anwendungen solcher Technologien intensiv geforscht. Auf dem 29. Deutschen Logistikkongress, vom 17. bis 19. Oktober in Berlin, stellen die Wissenschaftler einige ihrer Entwicklungen vor.

[Vollständige Pressemitteilung]



Assistenzroboter FRIEND ermöglicht behinderten Menschen eine Rückkehr in den Beruf

Universität Bremen - Pressemitteilung, 02.10.2012

Ist eine Rückkehr in den Beruf für querschnittsgelähmte Menschen denkbar? Der Assistenzroboter FRIEND aus Bremen macht es möglich: Mit seiner Hilfe können beeinträchtigte Menschen, die zum Beispiel aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung gelähmt sind, ins Berufleben zurückkehren. Wissenschaftler vom Institut für Automatisierungstechnik (IAT) am Fachbereich Physik/Elektrotechnik der Universität Bremen präsentieren ihn auf der Fachmesse „REHACARE International 2012“ vom 10. bis 13. Oktober 2012 in Düsseldorf.

[Vollständige Pressemitteilung]



20 Jahre Visual Computing: Wenn Realität und Virtualität verschmelzen

Technische Universität Graz - Pressemitteilung, 01.10.2012

Vom „Intelligent Room Labor“ über „Robot Vision“ bis hin zu „Handheld Augmented Reality“: Das Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen der TU Graz blickt auf 20 Jahre erfolgreiche Forschung und Lehre zurück. In den zwei digitalen Dekaden wurden zahlreiche Publikationen, Innovationen und Spitzenforscher hervorgebracht. Anlässlich seines runden Geburtstages gibt das Institut Einblick in die Vergangenheit und Ausblick in eine spannende Zukunft mit einer „Open Lab Night“ am 4. Oktober.

[Vollständige Pressemitteilung]



„Seriöse Spiele“ für die Wirtschaft, oder wie Unternehmen effektiv Kompetenz aufbauen können

BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik - Pressemitteilung, 29.09.2012

Überall, schneller und bedarfsgerechter lernen, und dabei stets aktuellstes Wissen aus aller Welt hinzugewinnen – herkömmliche Bildungsangebote können das nicht mehr leisten. Die Fragen: Wie lässt sich die Aus- und Weiterbildung beschleunigen, besser an individuellen Bedarfen orientieren, kosten- und zeitsparender gestalten, und wie kann sie mit dem technischen Fortschritt mithalten? Damit haben sich Wissenschaftlergruppen aus ganz Europa in einem 9,4 Millionen Euro umfassenden Forschungsprojekt beschäftigt. Als einziger deutscher Partner war das Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA) an der Universität Bremen beteiligt.

[Vollständige Pressemitteilung]



Das (fast) unsichtbare Bergwerk: I²Mine

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA - Pressemitteilung, 25.09.2012

Im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts arbeitet das Fraunhofer IPA an Lösungen für die Herausforderungen der Bergbauindustrie, und damit am Bergwerk der Zukunft. Bodenschätze müssen in immer größerer Tiefe abgebaut werden, gleichzeitig muss die Sicherheit der Mitarbeiter genauso gewährleistet werden wie die Umweltverträglichkeit. Außerdem muss nach innovativen Wegen der Produktivitätssteigerung sowie der Abfallbeseitigung gesucht werden.

[Vollständige Pressemitteilung]



Modellhafte Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft

Universität Stuttgart - Pressemitteilung, 25.09.2012

Die Universität Stuttgart gehört zu den Gewinnern im Wettbewerb „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie überzeugte durch das modellhafte Innovationspotenzial für eine wandlungsfähige Produktion der Zukunft für funktionsintegrierten Leichtbau sowie durch das experimentelle Konzept der Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure unter einem Forschungsfabrikdach.

[Vollständige Pressemitteilung]



Auszeichnung für gedankengesteuerten Roboter-Arm

Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren - Pressemitteilung, 20.09.2012

Für die Entwicklung einer neuartigen Armprothese, die Querschnittsgelähmte mit Hilfe ihrer Gedanken bewegen können, erhalten Prof. Dr. Patrick van der Smagt vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Prof. Dr. John P. Donoghue von der Brown University, USA, den Erwin-Schrödinger-Preis 2012. 

[Vollständige Pressemitteilung]



Robuster Kompass für Bewegung, Strom und Position

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen - Pressemitteilung, 20.09.2012

Magnetische Felder lassen sich heute mit unterschiedlichen Techniken bereits in minimalen Feldstärken orten und zur Bestimmung von Position und Bewegung nutzen. Die berührungslose Arbeitsweise der Magnetsensoren ist robust und verschleißfrei. Zusätzlich machen neue Technologien wie GMR oder Fluxgates die Anwendungen besonders kostengünstig.

Zum siebten Mal findet am 1. und 2. Oktober 2012 in Essen die Fachveranstaltung „Magnetische Erkennung von Position und Bewegung“ statt. Als Teilnehmer sind Ingenieure, Konstrukteure, Physiker und Techniker aus der Forschung, Entwicklung und Fertigung angesprochen.

[Vollständige Pressemitteilung]



innoLOGIST 2012 präsentiert aktuelle Trends und innovative Lösungen im Bereich Logistik-IT-Systeme

Universität Leipzig - Pressemitteilung, 19.09.2012

Die Universität Leipzig lädt am 25. September zur Konferenz "innoLOGIST 2012" ein. Dabei befassen sich Experten mit innovativen Logistikinformationssystemen und –technologien. Zu der Konferenz, die von der im Mai 2012 an der Universität Leipzig eröffneten Stiftungsprofessur Wirtschaftsinformatik, insbesondere Informationssysteme in der Logistik organisiert wurde, werden etwa 80 Teilnehmer erwartet.

[Vollständige Pressemitteilung]



Die Suche nach Perfektion am Fließband

Friedrich-Schiller-Universität Jena - Pressemitteilung, 19.09.2012

Wirtschaftswissenschaftler der Uni Jena laden am 21.09. zu einem Automobilworkshop ein. Bis auf den heutigen Tag gebe es in den Automobilwerken weltweit den Bedarf, die Produktion immer weiter zu optimieren. Insbesondere die Logistik der Teileversorgung als die große Herausforderung für die Automobilbranche. Es gelte, stets aufs Neue nach Lösungen zu suchen, um den Produktionsprozess reibungslos ablaufen zu lassen.

[Vollständige Pressemitteilung]



BTU-Forschungskooperation zur Nutzbarmachung von Industrierobotern in der spanenden Bearbeitung

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Pressemitteilung, 19.09.2012

Ziel des COMET Projektes ist die Nutzbarmachung von Industrierobotern für die spanende Bearbeitung, insbesondere zum Fräsen. Industrieroboter bieten durch ihren großen Arbeitsraum, ihre hohe Flexibilität und ihre – im Vergleich zu Werkzeugmaschinen – geringen Investitionskosten eine gute Basis für Fräsanwendungen. Mit dem im Projekt entwickelten modularen Ansatz sollen nun auch Werkstoffe wie Aluminium, Stahl oder Nickellegierungen mittels Industrierobotern bearbeitet werden.

Am 27. und 28. September 2012 treffen sich die insgesamt 14 Partner des EU-Forschungsprojektes COMET zu ihrem 7. General Assembly Meeting an der BTU Cottbus. An dem Projekt arbeiten Wissenschaftler aus Deutschland, Schweden, Griechenland und Italien sowie Industrie-partner aus Frankreich, Tschechien, Belgien und Großbritannien zusammen.

[Vollständige Pressemitteilung]



Akademie fordert digitalen Atlas zur integrativen Entwicklung von Mobilität und Logistik

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften - Pressemitteilung, 11.09.2012

Deutschland braucht einen digitalen Logistik- und Mobilitätsatlas als Grundlage zielgerichteter Investitionen im Güterverkehr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Position von acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Präsident Henning Kagermann und Projektleiter Michael ten Hompel, geschäftsführender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML), am 11. September 2012 auf dem Zukunftskongress Logistik in Dortmund vorgelegt haben. Für eine Leitanbieterschaft müssen die Transportunternehmen wesentlich stärker als bisher in Forschung und Entwicklung investieren.

[Vollständige Pressemitteilung]



Archäologie in 3D: Jacobs Forscher testen Robotersystem im alten Rom

Jacobs University Bremen - Pressemitteilung, 07.09.2012

Mit einem in Bremen entwickelten Robotersystem ist es nun erstmals möglich, archäologisch relevante Daten durch weitgehend automatisierte Prozesse aufzunehmen. Forscher der Jacobs University testeten in Kooperation mit dem Institut für Kulturgeschichte der Antike der österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Soprintendenza Speciale per i Beni Archeologici di Roma – Sede di Ostia erfolgreich einen mobilen Roboter auf dem Ausgrabungsgelände Ostia Antica bei Rom.

[Vollständige Pressemitteilung]



Rekord-Radar misst haargenau

Karlsruher Institut für Technologie - Pressemitteilung, 05.09.2012

Wissenschaftler des KIT und der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben gemeinsam einen Rekordwert für Radarabstandsmessungen erreicht. Mit einem neuen Radarsystem ließ sich in gemeinsamen Messungen eine Genauigkeit von einem Mikrometer nachweisen. Das System zeichnet sich durch eine hohe Präzision und einen günstigen Preis aus. Damit eröffnet es neue Möglichkeiten in der Produktions- und Anlagentechnik.

[Vollständige Pressemitteilung]



Konferenz zur Künstlichen Intelligenz in Saarbrücken zeigt Wandel in den Anwendungen

Universität des Saarlandes - Pressemitteilung, 05.09.2012

Die Spracherkennung im Smartphone, die Suchmaschine im Internet, der Reinigungsroboter im Wohnzimmer – diese Entwicklungen nutzen Künstliche Intelligenz (KI). Künftig wird die KI bei vielen Neuerungen eine Rolle spielen. Um über den aktuellen Forschungsstand und mögliche Ausblicke zu diskutieren, kommen vom 24. bis 27. September Experten zur „German Conference on Artificial Intelligence“ auf dem Saarbrücker Campus zusammen. Organisiert wird die Tagung von Antonio Krüger, Professor an der Saar-Uni und wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI).

[Vollständige Pressemitteilung]



Professor Bernd Scholz-Reiter nimmt Amtsgeschäfte als neuer Rektor der Universität Bremen auf

Universität Bremen - Pressemitteilung, 31.08.2012

Wechsel in der Führungsetage der Universität Bremen: Am 1. September 2012 übernimmt Professor Bernd Scholz-Reiter das Rektoramt der Universität Bremen. Er tritt die Nachfolge von Professor Wilfried Müller an, der zehn Jahre die Geschicke der Uni gelenkt hat.

[Vollständige Pressemitteilung]



Erstmalig druckbare Magnetoelektronik entwickelt

Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden - Pressemitteilung, 29.08.2012

Forscher des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und der Technischen Universität Chemnitz haben die ersten druckbaren Sensoren entwickelt, die auf dem Riesenmagnetowiderstand beruhen. Gemeint sind Magnetfeldsensoren, die als druckbare Schalter in Mikrosysteme integriert werden können und ein kontaktloses Interface zur Steuerung elektronischer Schaltkreise ermöglichen.

[Vollständige Pressemitteilung]



Vom Meeresboden bis zur Pipeline: Unterwasserfahrzeug geht unbekannten Gewässern auf den Grund

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI - Pressemitteilung, 23.08.2012

Ein intelligenter mobiler Tauchroboter inspiziert unter Wasser liegende Pipelines von Industrieanlagen eigenständig und erkundet unbekannte Gewässer. Neuartige Algorithmen ermöglichen ihm, Gebiete gezielt abzufahren und Bilder an Land zu übermitteln. So werden z.B. Rohrdefekte aufgespürt oder Hafenbecken kontrolliert. Das schützt den Menschen vor Einsätzen in gefährlichen Gebieten und verhindert Umweltschäden. Die schlaue Technologie entwickelten Forscher des DFKI Robotics Innovation Center in Bremen.

[Vollständige Pressemitteilung]



Marktchancen verbessern, ressourcenschonend produzieren

Fachhochschule Köln - Pressemitteilung, 14.08.2012

Fachhochschule Köln überzeugt beim IKT.NRW-Wettbewerb mit RFID-Konzept für kleine und mittelständische Unternehmen. Ziel des Forschungsprojekts „Adaptives Echtzeit-Fertigungsmanagement“ ist die Entwicklung eines RFID-Kennzeichnungssystems für variable, vorwiegend metallische Werkstücke in der Einzelteil- und Kleinserienfertigung, bei dem universell einsetzbare Trägersysteme aus verschiedenen Materialien sowie eigens darauf abgestimmten Transpondern direkt an die einzelnen Werkstücke angebracht werden.

[Vollständige Pressemitteilung]



Weltweit erste Tagung über parallele Seilroboter mit namhaften Experten und Koryphäen

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA - Pressemitteilung, 14.08.2012

Führende Experten aus aller Welt treffen sich zur »First International Conference on Cable-Driven Parallel Robots« im Institutszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart. Vom 2.–4. September sind einige der angesehensten Forscher im Bereich der parallelen Seilroboter eingeladen, um in Übersichtsvorträgen den Stand der Forschung zu beleuchten und einen Ausblick auf zukünftige Anwendungen zu geben.

Die Technologie klingt archaisch und ist zukunftsträchtig. Seilwinden bilden ihre wichtigsten Module. Zwischen diesen wird eine mobile Plattform so befestigt, dass durch die synchronisierte Bewegung der Seilwinden eine frei programmierbare Bewegung zustande kommt. Dabei besticht der parallele Seilroboter nicht nur durch seine kostengünstigen Komponenten und seinen Ultraleichtbau, mit dem sich Energie- und Materialverbrauch überzeugend vermindern lassen. Er hat vielmehr das Potenzial, die zentralen Leistungsgrößen von Robotern wie Arbeitsraum, Dynamik und Nutzlast um mehr als eine Größenordnung zu verbessern.

[Vollständige Pressemitteilung]



MHI-Vorstand Alexander Verl steht für Stärkung der Roboter-Forschung

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA - Pressemitteilung, 14.08.2012

Anfang des Jahres hatte Prof. Verl gemeinsam mit drei Professorenkollegen die Gründung des Vereins »Wissenschaftliche Gesellschaft für Montage, Handhabung und Industrierobotik« (MHI) initiiert. Der Verein will die wissenschaftliche Vernetzung in der Montage, Handhabung und Industrierobotik stärken und sieht sich als Interessensvertretung, wenn es z. B. um die Initiierung von Forschungsprogrammen geht.

[Vollständige Pressemitteilung]



Kekse und medizinische Geräte: Grundverschiedene Produkte mit ähnlichen Herausforderungen bei ...

IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH - Pressemitteilung, 09.08.2012

Wenn produzierende Unternehmen ihre Produktionsstätten reorganisieren möchten, ist vieles zu beachten. Die wichtigsten Schritte können die Verantwortlichen in zwei Tagen erlernen: Das IPH und das Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) richten auch in diesem Jahr wieder ihr Praxisseminar Fabrikplanung aus. In Theorieblöcken, Praxisworkshops und anhand von Praktikervorträgen vermitteln die Ingenieure der Forschungsinstitute am 8. und 9. Oktober 2012 die Grundlagen einer systematischen Fabrikplanung.

[Vollständige Pressemitteilung]



Lübecker Unterwasserroboter erneut erfolgreich

Universität zu Lübeck - Pressemitteilung, 03.08.2012

Beim europaweiten Tauchroboter-Wettbewerb 2012 im norditalienischen La Spezia haben zwei Teams der Universität zu Lübeck wieder hervorragende Platzierungen erreichen können. Der autonome Unterwasserroboter HANSE konnte den 2. Platz von insgesamt 15 Teams erreichen. Das zweite Team mit dem neu entwickelten Roboter SMART-E gewann den Innovationspreis.

Der Wettbewerb „Student Autonomous Underwater Challenge – Europe“ (SAUC-E), der seit 2006 ausgetragen wird, fand dieses Jahr vom 6. - 13. Juli im italienischen La Spezia statt. Dabei mussten die angetretenen Unterwasserroboter unterschiedliche Aufgaben völlig selbstständig ohne Hilfe von außen erfüllen.

[Vollständige Pressemitteilung]



Gemischtes Mensch-Roboter-Team NIFTi hilft erfolgreich bei Wiederaufbauarbeiten in Emilia-Romagna

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI - Pressemitteilung, 02.08.2012

Die Emilia-Romagna-Region im Norden Italiens wurde am 20. Mai 2012 von einer Reihe starker Erdbeben erschüttert. Diese Beben verursachten große Schäden in dieser für ihre großartigen Kulturschätze bekannten Region. Zwischen dem 24. und dem 27. Juli 2012 setzte das EU-finanzierte NIFTi-Projekt erfolgreich ein Team aus Menschen und Robotern in Mirandola in der Emilia-Romagna für eine Mission zur Schadensfeststellung ein.

Das NIFTi-Team wurde gemeinsam vom DFKI (Saarbrücken) und der Universität La Sapienza (Rom) geleitet. Das Team bestand aus sieben Forschern und Technikern sowie jeweils zwei Bodenrobotern und Mikrokoptern, die mit ihren Einsätzen hochauflösendes Videomaterial und 3D-Rekonstruktionen zur Beurteilung struktureller Schäden an den Gebäuden und historischen Artefakten liefern konnten. Alle Roboter und die zur Steuerung notwendigen Systeme wurden im NIFTi-Projekt entwickelt.

[Vollständige Pressemitteilung]



Wissens-Update für Logistiker: Wie RFID und Green Logistics die Branche verändern

FOM Hochschule für Oekonomie & Management - Pressemitteilung, 02.08.2012

Erfolgreicher Abschluss des Projektes „LOGFOR – Logistik Online Forwarding 2020“: Das Forschungsteam um Prof. Dr. Matthias Klumpp von der FOM Hochschule hat innerhalb von drei Jahren aktuelle Weiterbildungsmaterialien für die Logistikbranche entwickelt – darunter zwei Handbücher zu den Themen „Green Logistics“ und „RFID – Radio-Frequency Identification“.

Zielsetzung des Projektes war es Materialien bereitzustellen, mit denen sich sowohl Lageristen und Fahrer als auch kaufmännische Angestellte und Mitarbeiter mit akademischem Abschluss auf den neuesten Stand bringen können. „Die Struktur der von uns entwickelten Lehrmaterialien für die unternehmensinterne Weiterbildung orientiert sich an den acht Niveaustufen des Europäischen und Deutschen Qualifikationsrahmens“, so Klumpp.

[Vollständige Pressemitteilung]




 | Zuletzt aktualisiert 23.01.2013