Home | Kontakt | AGB | Impressum    
SERVICES.

RobidLOG – Robotik in der Logistik
Zielgruppenspezifische Weiterbildung für Fachkräfte und EntscheidungsträgerInnen

Motivation

Robotik wird bereits in vielen Bereichen und Branchen, insbesondere in der Produktion, erfolgreich eingesetzt. Entgegen der Aufgabenstellungen in der Produktion, wie z.B. bei der Bearbeitung von Massengütern, sind die Handhabungsgüter und Prozesse in der Logistik oft nicht standardisiert. Aufgabenstellungen, die einen hohen Standardisierungsgrad aufweisen, können jedoch mittels Standardrobotertechnologien automatisiert werden. Aus verschiedenen Gründen ergreifen KMU bisher oft nur zögerlich die Chance, von einem Einsatz individualisierter Robotiklösungen zu profitieren: die Technologie gilt häufig als „zu komplex“ und damit als zu wenig flexibel und/oder als „zu kostspielig“,

Im Rahmen des Projekts RobidLOG haben es sich das „BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik“ und das „ITB – Institut Technik und Bildung“ zur Aufgabe gemacht, hierzu gezielt Weiterbildungen zu entwickeln. Dadurch werden neue Kompetenzen in den Unternehmen geschaffen, die auf die Zielgruppen des Angebots ausgerichtet sind.

Inhalte und Ziele des Projekts

Ziel des Projekts RobidLOG ist die Entwicklung eines zielgruppenspezifischen, modularen Weiterbildungsangebots für den Einsatz von Robotik in der Logistik, welches das Technologiebewusstsein von KMU in diesem Bereich steigert. Dies soll durch eine Erhöhung der Entscheidungskompetenz und der Fachkompetenz in den Betrieben erfolgen. Das Weiterbildungsangebot orientiert sich am Roboterlebenszyklus und beinhaltet somit die Bereiche Beschaffung, Implementierung, Inbetriebnahme, Nutzung, Instandhaltung sowie Nachnutzung. Durch die konsequente Orientierung an den Kernarbeitsprozessen vorhandener Robotik- und Automatisierungslösungen, wird eine bedarfsgerechte Konzeption des Angebots gewährleistet. Die Umsetzung der Weiterbildungsmaßnahme leistet einen wichtigen Beitrag zur Kompetenzentwicklung im Bereich der Robotik in der Logistik und erreicht gleichermaßen eine Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit, der mit Robotik-Anwendungen befassten Fachkräfte.

Zielgruppen des Projektes

Das im Projekt RobidLOG entwickelte Weiterbildungsangebot richtet sich vorwiegend an KMU der Logistikbranche, welche an der Einführung einer Robotiklösung interessiert sind oder bereits Robotiklösungen einsetzen und ihre Kompetenzen gezielt erweitern möchten. Dabei werden Qualifizierungsmodule angeboten, die sich sowohl an MitarbeiterInnen der Führungsebene und der technischen Leitung als auch an TechnikerInnen, FacharbeiterInnen sowie an- und ungelernte MitarbeiterInnen richten.

 

Das Anwendungsfeld der Robotik in der Logistik erfordert eine sehr hohe Flexibilität der eingesetzten Lösungen. Aus diesem Grund sind die einzelnen Qualifizierungsmodule zielgruppenspezifisch gestaltet und können von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Weiterbildungsmaßnahme, gemäß den individuellen Anforderungen im jeweiligen Anwendungskontext, zusammengestellt werden.

Das Weiterbildungsangebot gliedert sich in die folgenden neun Module, die sich an die jeweils in der Tabelle genannten Zielgruppen richten.

Module des Weiterbildungsangebots

Nr. Name des Moduls   Adressierte Zielgruppen
1 Betriebswirtschaftliche Aspekte und Veränderungsprozesse im Kontext der Robotik in der Logistik  Geschäftsführung
Technische Leitung
2 Technologische Grundlagen von Robotik in der Logistik Geschäftsführung
Technische Leitung
Fachkräfte
An- und Ungelernte
3 Bedienungsprozesse/Programmierung, Beseitigung von Störungen und Fehlerdiagnose von Robotern in der Logistik Fachkräfte
An- und Ungelernte
4 Instandhaltung von Robotern in der Logistik Fachkräfte
An- und Ungelernte 
5 Robotik in Interaktion mit innovativen IuK-Technologien Geschäftsführung
Technische Leitung
Fachkräfte

Die Weiterbildungsmaßnahme wird im November 2014 durchgeführt. Weitere Informationen zum Projekt RobidLOG sowie zur Weiterbildungsinitiative Robotik finden Sie unter www.robotik-weiterbildung.de. Das Projekt RobidLOG wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des „Beschäftigungspolitischen Aktionsprogramms für Bremen und Bremerhaven“ gefördert.

        

Kontakt

Für weiterführende Informationen zu Projekt, Weiterbildungsmaßnahme und Weiterbildungsinitiative stehen Ihnen folgende Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH

Moritz Quandt
Tel.: +49 (421) 218-50133
qua@biba.uni-bremen.de

Moritz Rohde
Tel +49 (421) 218-50138
roh@biba.uni-bremen.de

ITB – Institut Technik und Bildung Universität Bremen

Frank Molzow-Voit
Tel +49 (421) 218-66283
molzow-voit@uni-bremen.de




 | Zuletzt aktualisiert 12.01.2015